logo
Logo ptj

Energetische Modernisierung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Bubsheim

Die Straßenbeleuchtung in Bubsheim wurde auf LED umgerüstet. In der Sitzung vom 13. September 2018 hat der Gemeinderat die Lieferung und Montage von Mastaufsatzleuchten zur Energetischen Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Römerstraße, Alemannenweg, Lehnlestraße, Steintalstraße, Pfarrer-Helmle-Weg, Anton-Häring-Straße, Im Schnarz und Keltenstraße beschlossen.
Die Installation ist inzwischen abgeschlossen.
Für die energetische Sanierungsmaßnahmen wurde von der Gemeinde Bubsheim beim Projekttäger Jülich- Forschungszentrum Jülich GmbH Berlin, ein Zuschussantrag an das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gestellt. Der Zuwendungsbescheid ging am 29.05.2018, mit dem Förderkennzeichen 03K08748 und dem Bewilligungszeitraum bis zum 30.06.2019, bei der Gemeinde ein. Die Fördermittel belaufen sich auf 14.250,00 Euro.
Die vorgesehene Gesamtmaßnahme beläuft sich auf 75.467,42 Euro. Insgesamt 75 Mastaufsatzleuchten werden mit LED-Technik ausgestattet, damit können 70 % der bisherigen Stromkosten eingespart werden. Die jährliche Stromeinsparung beläuft sich auf 20.910 kWh pro Jahr. Die CO2-Einsparung über die gesamte Lebensdauer beträgt 247 t.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten.
Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.