Pressebericht zur Sitzung vom 21.06.18

Feststellung der Jahresrechnung 2017 - Das Haushaltsjahr 2017 schließt mit einem besseren Ergebnis als erwartet ab. Kämmerer Armin Sauter erläutert, dass sich der Gesamthaushalt auf 7.044.527,50 Euro beläuft.

Durch die Ergebnisverbesserung aufgrund Mehreinnahmen bei Gewerbesteuer, Einkommensteueranteilen und Schlüsselzuweisungen konnte dem Vermögenshaushalt statt vorgesehener 760.000,- Euro insgesamt 1.528.668,29 Euro zugeführt werden. Der allgemeinen Rücklage konnten 562.474,32 Euro zugeführt werden. Negativ wirkte sich die Ergebnisverschlechterung mit 30.300,- Euro im Gemeindewald aus.

Zuschussantrag Sportverein – Erneuerung der Flutlichtanlage
Entsprechend der Förderrichtlinien erhält der Sportverein Bubsheim einen Zuschuss von 50 % für die Erneuerung der Flutlichtanlage. Für die neue Beleuchtung wurden moderne LED-Außenstrahler auf die bestehenden Masten installiert. Die Gesamtmaßnahme beläuft sich mit allen angefallenen Kosten, incl. Mastprüfung und Montage auf 32.431,55 Euro. Der Anteil der Gemeinde beträgt daher 16.215,78 Euro.

Antrag der Habermuszunft
Die Habermuszunft hat für die zurückliegende Fasnet neue Hülsen entlang der Granegg-, Haupt- und Gosheimer Straße einbetoniert und neue Alustangen für die Fasnetsbändel angeschafft. Bei einer Gesamtinvestition von 1.823,29 Euro gewährt die Gemeinde einen Investitionszuschuss in Höhe von 911,65 Euro.

Kriminalstatistik für Bubsheim
Herr Schreiber vom Polizeiposten Wehingen hat die Gemeinde über die Kriminalstatistik für 2017 informiert. Insgesamt neun Straftaten wurden im vergangenen Jahr in Bubsheim erfasst. Die Anzahl der Straftaten sind von 2016 zu 2017 um 46,2 % gesunken, die Aufklärungsquote von 76,9 % auf 42,9 % ebenfalls.

Baugesuch
Der Gemeinderat erteilte für das Baugesuch von Eduard Mohr, Neubau eines Wohnhauses mit Garage für das Flurstück Obermorgenstraße 15, das gemeindliche Einvernehmen.

Kommunale Bauförderung für Holzbau – Information
Auf Anregung aus dem Gemeinderat wurde das Thema Kommunale Bauförderung für Holzbaubauten im Gemeinderat erörtert. In verschiedenen Städten wird innerhalb eines Klimaschutzkonzeptes, die Verwendung von Holz als Baustoff aus nachhaltigen Quellen bezuschusst. Die Verwaltung wird sich für eine weitere Sitzung um zusätzliche Informationen, evtl. auch um einen Referenten zu diesem Thema bemühen.

Fahrzeug der Feuerwehr
Zur Information für das Gremium teilt der Vorsitzende mit, dass sich der Fahrzeugausschuss der Feuerwehr mit den Vorgaben und Anforderungen für die Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens befasst. Die Feuerwehr möchte ein gebrauchtes Grundfahrzeug anschaffen, das dann für den Einsatz ausgestattet wird. Für ein höchstens 18 Monate altes Fahrzeug, das max. 20.000 km gelaufen ist kann noch eine Förderung von 90 % erreicht werden. Der Gemeinderat begrüßte ausdrücklich die Initiative der Feuerwehr.
 
Bubsheim, 26. Juni 2018