Pressebericht zur Gemeinderatssitzung vom 22.02.18

Die offene Jugendarbeit in Bubsheim ist seit Anfang 2017 durch das Haus Nazareth aus Sigmaringen gewährleistet. Im Jugendhaus sind zwei Jugendreferenten mit einem Stellenanteil von 21 % eingesetzt. Herr Roth berichtete in der Sitzung über die Aktivitäten im vergangenen Jahr und gab einen Ausblick über die Angebote und inhaltlichen Eckpunkte in 2018.

Für die Kinder und Jugendlichen ist das Jugendhaus donnerstags regelmäßig geöffnet. Von den Jugendlichen wurden erweiterte, selbstverwaltete Öffnungszeiten angefragt. Genaueres muss noch mit den Jugendreferenten erarbeitet und konkretisiert und mit dem Gemeinderat abgestimmt werden.
In der Hauptversammlung am 27. Januar 2018 wurde Stefan Moser von den aktiven Mitgliedern der freiwilligen Feuerwehr für zwei weitere Jahre zum Kommandanten gewählt. Kommandant Moser will nur noch zwei weitere Jahre antreten. Der Gemeinderat bestätigte die Wahl von Stefan Moser einstimmig und beauftragte den Bürgermeister die Bestellung zum Kommandanten der Feuerwehr Bubsheim vorzunehmen.
Bei der Gemeinde sind 2017 Zuwendungen von insgesamt 835,- Euro für verschiedene Zwecke eingegangen. Die Spenden wurden dem Gemeinderat zur Kenntnis gegeben und durch Beschluss angenommen. Die Zuwendungen werden entsprechend den Förderzwecken verwendet.
Der Vorsitzende berichtet über die aktuelle Situation der Flüchtlinge in Bubsheim. Laut Verteilschlüssel vom Landratsamt sollten 15 Flüchtlinge untergebracht werden. Die Gemeindeverwaltung hofft, dass in absehbarer Zeit von der Gemeinde Wohnraum angemietet werden kann, um weitere Flüchtlinge zur Anschlussunterbringung in Bubsheim unterzubringen.
Der Vorsitzende berichtet aus der Kindergartenausschusssitzung.                               
Am 01.07. findet die Einweihung des neuen Spielturmes, verbunden mit dem Familientag, statt.
Das Landessanierungsprogramm wurde bis 2020 verlängert. Die Gemeinde wird wieder am Tag der Städtebauförderung teilnehmen, der am Samstag, 05. Mai bundesweit stattfindet.
Der Gemeinderat spricht sich einstimmig für die Verpachtung der innerörtlichen Breitbandstruktur an die Breitbandiniative Tuttlingen (BIT) aus und einen Betrieb gewerblicher Art (BgA) gemäß § 4 des Körperschaftssteuergesetzes zu gründen.
Der Vorsitzende teilt mit, dass das Landratsamt Tuttlingen Kommunalamt, mit Schreiben vom 6. Februar 2018, die Gesetzesmäßigkeit von HH-Plan und HH-Satzung für das Jahr 2018 bestätigt hat.
 
Bubsheim, 26.02.2018

(Erstellt am 28. Februar 2018)